COVID19 Test

COVID19 Fact Sheet #3: Diagnose und Test

COVID19 Fact Sheet #3: Diagnose und Test

 
Diese Informationsblätter enthalten Informationen zu Merkmalen, Diagnose, Behandlung und Prävention von COVID19. Das Fact Sheet #3 bietet bekannte Fakten zur Bewertung und Diagnose der Coronavirus-Krankheit (COVID19).
 

COVID19 verdächtige Symptome und Testkriterien

Der Umgang mit COVID19 konzentriert sich überall auf Früherkennung von Symptomen, sofortige Isolierung und die Einführung von Infektionsschutzmaßnahmen.
 
Gegenwärtig wird die Möglichkeit von COVID19 in Betracht gezogen, wenn Fieber und / oder Husten bzw. Atemnot bei Personen auftreten, die in den letzten 14 Tagen eines der folgenden Kriterien erfüllen:

  • Enger Kontakt mit einem bestätigten oder vermuteten Fall von COVID-19. (Enger Kontakt heißt Aufenthalt ohne persönliche Schutzausrüstung über einen längeren Zeitraum in einem Umkreis von etwa zwei Metern um einen Patienten oder direkten Kontakt ohne persönliche Schutzausrüstung mit ansteckenden Sekreten.)
  • Aufenthalt in oder Einreise aus:
    • China,
    • Südkorea,
    • den meisten europäischen Ländern [einschließlich Italien],
    • Iran,
  • Teilnahme an Veranstaltungen oder Aufenthalt in Umgebungen, in denen COVID19-Fälle gemeldet wurden.
  • Lungenentzündung, wenn alternative Ursachen nicht identifiziert werden konnten, selbst wenn kein eindeutiger Kontakt vorliegt.

 
Bei Verdacht auf COVID19 werden Infektionsschutzmaßnahmen ergriffen und das Gesundheitsamt benachrichtigt. Patienten, die keine sofortige Versorgung benötigen, werden gebeten, vor der Vorstellung in einer Gesundheitseinrichtung anzurufen. Viele Patienten können hinsichtlich der Notwendigkeit von Tests telefonisch beurteilt werden.
 
(Die spezifischen Falldefinitionen und klinischen Kriterien für die Durchführung der diagnostischen Bewertung unterscheiden sich geringfügig zwischen den Expertengruppen.)
 

COVID 19 Test

 
Wenn die Kriterien für einen Verdacht erfüllt sind, folgt der Test auf SARS-CoV-2 (das Virus, das COVID19 verursacht).
 
Normalerweise wird ein Abstrich der Schleimhaut von Nase und Rachens verwendet.
 
Die genetische Information von SARS-CoV-2 wird zuerst in einem qualifizierten Labor verstärkt und dann durch eine Technik nachgewiesen, die als Reverse-Transkriptase-Polymerase-Kettenreaktion (RT-PCR) bezeichnet wird. Ein positiver Test bestätigt die Diagnose von COVID19.
Wenn ein erster Test negativ ist, der Verdacht auf COVID19 jedoch weiterhin besteht, empfiehlt die WHO einen erneuten Test.
 
Die Genauigkeit der COVID19-Tests wurde nicht systematisch bewertet. Bei einigen Patienten, die letztendlich positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden, wurde über negative Tests trotz Nachweis einer Lungenentzündung im CT berichtet.
 
Die gleichzeitige Untersuchung auf andere Krankheitserreger ist ebenfalls wichtig, da Patienten mit Verdacht auf COVID-19 eine andere Viruserkrankung haben können.
 
 
Quellen:
Lodish H., Berk A., Zipursky SL, et al.: Molecular Cell Biology. 4. Auflage. New York: W.H. Freeman; 2000. (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK21523/)
Marco Cascella; Michael Rajnik; Arturo Cuomo; Scott C. Dulebohn; Raffaela Di Napoli: Merkmale, Bewertung und Behandlung des Coronavirus (COVID-19). (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK554776/)
https://www.webmd.com/lung/news/20200319/about-half-of-covid-cases-show-digestive-signs
pdf icon - COVID19 Fact Sheet #3: Diagnose und Testspinner - COVID19 Fact Sheet #3: Diagnose und Test

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.