Home Office Asparagus Salad

Home Office Fact Sheet #4: Ernährung und Gewicht

Warum ist gesunde Ernährung im Büro wichtig?

Übergewicht ist in Deutschland zunehmend verbreitet, besonders bei sitzender Tätigkeit.Das ist auch nicht überraschend, denn wer nicht bewusst darauf achtet, bewegt sich am Bildschirmarbeitsplatz kaum. Damit verbraucht man natürlich auch recht wenig Energie.
Während die Einen im Home-Office, unter Stress, ihrer Lust auf Snacks ungebremst nachgeben, vergessen die Anderen die regulären Mahlzeiten völlig und fallen dann mit Wolfshunger über den Kühlschrank her.
Die Folge sind Gesundheitsprobleme, und die sind nicht nur für einen selbst schlecht sind, sondern auch für das Leistungsvermögen. Wer sich gesund ernährt, fühlt sich deutlich fitter, leistungsfähiger, aber auch gesünder.
Für die ganz Eiligen folgen hier einige Tipps. Wer genauer nachlesen möchte, findet im Basics Fact Sheet ausführlichere Informationen.

Home-Office Ernährung – Tipps

Frühstück

Von vielen wird das Frühstück als wichtigste Mahlzeit des Tages angesehen. Der Stoffwechsel funktioniert aber 24 Stunden am Tag ohne Unterbrechung.
Während früher das ausgelassene Frühstück für ausgesprochen ungesund erklärt wurde, haben sich dafür letztlich keine Beweise finden lassen. Wer also morgens nicht essen mag, kann es ohne schlechtes Gewissen lassen. Wer frühstückt, sollte auf eine energie- und nährstoffreiche Mahlzeit achten und sich ausreichend Zeit nehmen.

Snacks

Snacks sind heikel. Viele haben einen hohen Energiegehalt und stillen dabei eigentlich eher den Hunger der „Seele“. Denn nach einer Hauptmahlzeit braucht man eigentlich für 6 Stunden keine zusätzliche Energie. Wer sein Gewicht reduzieren will, lässt besser die Finger von Snacks. Wer es sich „leisten“ kann, sollte kleine gesunde Snacks wie Nüsse, Obst oder Gemüse vorbereiten. Damit lässt sich psychologisch die Portionsgröße der Zwischenmahlzeiten steuern. Süßigkeiten, Chips oder ähnliches sind generell nicht zu empfehlen.

Leichtes Mittagessen

Pizza und zahlreiche Take-away-Gerichte kommen mit einem hohen Fettgehalt und sehr viel Salz einher. Fettige Gerichte liegen schwer im Magen und machen müde. In der Folge sinken Konzentration und Produktivität.
Eine leichte und verdauliche Mittagsmahlzeit ist daher oft besser.

Obst und Gemüse

Obst und Gemüse stärken durch ihren Gehalt an Vitaminen und Spurenelementen nicht nur das Immunsystem, sondern beliefern den Körper auch mit wichtigen Ballaststoffen.
Sie sind schmackhaft als Salate, Nachtisch oder Snacks und erfordern nicht viel Vorbereitung. Wer alles richtig machen will, sorgt für Abwechslung. Grüne Blattgemüse sind die wichtigsten Lieferanten für Folsäure, geraten aber oft in Vergessenheit. Am besten isst man sich einmal in jeder Woche durch alle Farben durch.

Fleisch und Fisch

Fleisch ist nicht generell schlecht, wenn man sich nicht vegetarisch ernähren möchte. Wichtiger für die Gesundheit ist eigentlich die Zubereitung. Fettarme Garmethoden sind gesünder.
Man kann mit Fleisch und Fisch auch auf Kohlenhydrate verzichten und einfach nur Gemüse als Beilage essen.
Idealerweise kommt einmal wöchentlich Seefisch auf den Tisch ist Fisch. Meeresfisch liefert Omega-3-Fettsäuren und Jod.

Vorbereitung

Ein Hauptgrund für eine ungesunde Ernährung im Home-Office ist sicherlich der tägliche Stress. Zahlreiche Calls, Videokonferenzen, Deadlines, Kinderbetreuung, Einkäufe – alles muss gleichzeitig geleistet werden. Deshalb ist es am besten, Snacks und größere Mahlzeiten bereits am Abend vorher vorzubereiten. Gemüsesticks sind gut vorzubereiten, ebenso Quark mit Kräutern oder Obst und gesunde Vollkorn-Schnittchen. Auf diese Weise spart man Zeit und man lässt sich am nächsten Tag nicht vom Hunger verleiten, zu viel oder Ungesundes zu bestellen/zu kaufen.

Trinken

Die absolute Trinkmengenempfehlung hat sich wissenschaftlich nicht als haltbar erwiesen. Durstgefühl ist ein guter Ratgeber. Ausreichend freie Flüssigkeit sorgt für Wohlbefinden und zügelt den Hunger. Wasser ist besser als Getränke mit Zucker.

Gesunde Ernährung ist allerdings nicht alles. Regelmäßiger Sport treiben und ausreichend Bewegung unterstützen nicht nur die Gesundheit, sondern bauen Stress ab. Wie bei vielem im Leben kommt es auf das richtige Maß an. Deshalb kann man sich natürlich hin und wieder mal was gönnen, wie z.B. eine leckere Pizza oder ein wenig Schokolade. Das ist kein Problem, wenn es nicht der Normalzustand ist.

ILD Logo 1024x230 - Home Office Fact Sheet #4: Ernährung und Gewicht

In bewährter Zusammenarbeit haben das Institute for Leadership Dynamics (ILD) und Psychologie Halensee ein gemeinsames Online-Programm zur Stärkung von Resilienz und Führungswirksamkeit in Krisen entwickelt: das Remote Leadership & Collaboration-Programm. 

Die Fact Sheets sind Bestandteile des Info-Packages für die interne Mitarbeiterkommunikation mit kuratierten und qualitätsgesicherten Experteninhalten zu Organisation, Kommunikation und Gesundheit unter Bedingungen von Remote Leadership & Collaboration

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: