cPTBS

young child sitting in a garden surrounded by llowerd looking skywards, Kleinkind in einem Garten, umgeben von Blumen mit dem Blick zum Himmel

Kindheitstrauma: Dissoziation bei cPTBS

Kindheitstrauma: Dissoziation bei cPTBS – Was Sie wissen müssen I.               Einleitung  Dissoziation bei cPTBS ist ein komplexes Thema, das viel Aufmerksamkeit und Verständnis erfordert. Es geht um die Trennung des Individuums von Teilen seiner Wahrnehmung, Gedanken und Erinnerungen aufgrund von Traumatisierungen in der Kindheit. cPTBS, kurz für komplexes posttraumatisches Belastungssyndrom, ist eine schwerwiegende Form von PTBS, …

Kindheitstrauma: Dissoziation bei cPTBS Weiterlesen »

young child sitting in a garden surrounded by llowerd looking skywards, Kleinkind in einem Garten, umgeben von Blumen mit dem Blick zum Himmel

Kindheitstrauma: cPTBS in Beziehungen

Kindheitstrauma: cPTBS – Verstehen und Unterstützen Sie Ihren Partner auf seinem Weg zu persönlichem Wachstum Verstehen Sie Ihren geliebten Partner besser und unterstützen Sie ihn auf seinem Weg zur Heilung: Wenn Ihr Partner an einer komplexen posttraumatischen Belastungsstörung (cPTBS) leidet, kann das Zusammenleben emotional herausfordernd sein. Aber es ist wichtig zu wissen, dass Sie ihm …

Kindheitstrauma: cPTBS in Beziehungen Weiterlesen »

Non-Striving Zen Stones

Jahresrückblick: Am Leben zu sein, ist ein wunderbares Geschenk

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Zeit für einen Jahresrückblick und einen Blick voraus. Wenn ich nicht sicher bin, wie lange ich leben werde, dann möchte ich alles tun, was ich kann, um so weit wie möglich mit meinen Werten in Einklang zu kommen.  Wenn die Welt Hilfe zum Überleben braucht, dann möchte ich …

Jahresrückblick: Am Leben zu sein, ist ein wunderbares Geschenk Weiterlesen »

young child sitting in a garden surrounded by llowerd looking skywards, Kleinkind in einem Garten, umgeben von Blumen mit dem Blick zum Himmel

Kindheitstrauma-Formen: Unerwünschte Kinder und ihre Reaktionen

Kindheitstrauma-Formen: wenn Kinder lernen müssen, dass sie nicht erwünscht sind Kinder sind völlig abhängig von den sie umgebenden Menschen. Wenn ein Kind lernen muss, dass es von den Eltern oder primären Bezugspersonen nicht erwünscht ist, kann es diese Situation nicht als Missbrauch interpretieren. In der Welt eines Kindes können Menschen nicht gleichzeitig schlecht und böse …

Kindheitstrauma-Formen: Unerwünschte Kinder und ihre Reaktionen Weiterlesen »

young child sitting in a garden surrounded by llowerd looking skywards, Kleinkind in einem Garten, umgeben von Blumen mit dem Blick zum Himmel

Kindheitstrauma-Reaktionen – Was im Gehirn bei extremer Angst passiert

Kindheitstrauma-Reaktionen: Neurobiologie Um zu verstehen, was Kindheitstrauma-Reaktionen im Gehirn anrichten, müssen wir verstehen, was ein Trauma überhaupt ist. Dabei sind zum Beispiel, neben objektiven Bedingungen, auch subjektive Bedingungen zu unterscheiden. Eine Situation ist dann objektiv traumatisch, wenn das Ereignis für die meisten Menschen eine extreme Belastung hervorrufen würde, ein bewaffneter Überfall etwa. Ergänzend dazu gibt …

Kindheitstrauma-Reaktionen – Was im Gehirn bei extremer Angst passiert Weiterlesen »

young child sitting in a garden surrounded by llowerd looking skywards, Kleinkind in einem Garten, umgeben von Blumen mit dem Blick zum Himmel

Kindheitstrauma – Arbeitsblatt zur Übung „Halbes Lächeln“ und „Offene Hände“

Kontrolle über unseren Gesichtsausdruck durch ein halbes Lächeln und durch eine offene Hand Eine großartige Übung der sensorischen Körperwahrnehmung, das „Halbe Lächeln“ und die „Offenen Hände“, ermöglicht es uns, unseren Gesichtsausdruck und die Positionierung der Hände zu steuern. Denken Sie daran, dass Ihr Körper mit Ihrem Geist verbunden ist. Wenn Sie also Ihr Gesicht und …

Kindheitstrauma – Arbeitsblatt zur Übung „Halbes Lächeln“ und „Offene Hände“ Weiterlesen »

young child sitting in a garden surrounded by llowerd looking skywards, Kleinkind in einem Garten, umgeben von Blumen mit dem Blick zum Himmel

Kindheitstrauma: Progressive Muskelentspannung (PME) – HOW TO

PME: Was ist das? Die progressive Muskelentspannung (PME) dient dem Abbau von Ängsten. Die Technik wurde von dem amerikanischen Arzt Edmund Jacobson in den 1930er-Jahren eingeführt. Bei dieser Technik wechseln sich Anspannung und Entspannung aller wichtigen Muskelgruppen des Körpers ab. Dadurch wird mit PME allmählich ein Entspannungszustand erreicht. Mit zunehmender Übung können immer mehr Muskelgruppen …

Kindheitstrauma: Progressive Muskelentspannung (PME) – HOW TO Weiterlesen »

young child sitting in a garden surrounded by llowerd looking skywards, Kleinkind in einem Garten, umgeben von Blumen mit dem Blick zum Himmel

Kindheitstrauma: Sicherer Ort

Anleitung für die Übung „Sicherer Ort“ Sicherer Ort: der Grundgedanke ist simpel. Wenn Sie gestresst oder ängstlich sind, gehen Sie in Ihrer Vorstellung zu einem inneren Sicheren Ort zu sein. Diese Übung erlaubt Ihnen, sich aus einer schwierigen Situation lange genug zurückzuziehen, um sich zu beruhigen. Das ist allerdings einfacher gesagt als getan. Sie können …

Kindheitstrauma: Sicherer Ort Weiterlesen »

young child sitting in a garden surrounded by llowerd looking skywards, Kleinkind in einem Garten, umgeben von Blumen mit dem Blick zum Himmel

Kindheitstrauma – die Vier F, Reaktionen eines hilflosen Kindes

Die Vier F: Fight, Flight, Freeze und Fawn Da wir in Kindheit und Jugend zunehmend komplexe Reaktionen auf andere erst erlernen und, als Kinder, keine Möglichkeit haben, Missbrauch jeglicher Art zu verstehen, ist es nicht verwunderlich, dass Säuglinge und Kinder Traumareaktionen zeigen, die wir mit unseren tierischen Vorfahren teilen: die vier F. Bei Tieren löst …

Kindheitstrauma – die Vier F, Reaktionen eines hilflosen Kindes Weiterlesen »

young child sitting in a garden surrounded by llowerd looking skywards, Kleinkind in einem Garten, umgeben von Blumen mit dem Blick zum Himmel

Kindheitstrauma: EEAA-Strategie

Die EEAA-Strategie Nachdem selbstschädigende und problematische Verhaltensweisen – sowie deren Kosten – identifiziert wurden, sind Strategien zur Bewältigung von Notlagen erforderlich, von denen die Erste hier beschrieben wird: die EEAA-Strategie. EEAA steht für: Entspannen, Einschätzen, Absicht und Aktion. Die Änderung einer Gewohnheit ist schwierig. Sie erfordert Wissen über die zu ändernde Handlung, die Entschlossenheit, sie …

Kindheitstrauma: EEAA-Strategie Weiterlesen »