Im Zusammenhang mit der Entwicklung der modernen Medizin wende ich hauptsächlich Methoden und Übungen der psychodynamischen Psychotherapie, der Rational-Emotiven Kognitiven Verhaltenstherapie, und der Narrativen Therapie an.

In der Therapie geht es zum Beispiel um Persönlichkeitsstörungen, Ängste, Depressionen, Phobien, Zwänge, Panikstörungen und Sexualität. Darüber hinaus möchte ich aber auch menschlichen Eigenschaften wie Mitgefühl, Freude und Glück Raum zur Entwicklung geben.

Mein Ausgangspunkt für die jeweiligen Erfahrungen und Erkenntnisse dafür ist das Hier und Jetzt, denn gegenwärtige Probleme werden durch gegenwärtiges Denken bestimmt.

Es wird aber auch die lebensgeschichtliche Entwicklung bearbeitet, um ein besseres Verständnis für das Gewordene zu entwickeln. Ich gehe davon aus, dass sich jeder Mensch in vielen Eigenschaften von anderen Menschen unterscheidet und mit unterschiedlichen Stärken und Fähigkeiten ausgestattet ist.

Neben den wissenschaftlich erforschten Methoden der Psychotherapie, die bei bestimmten Problemen nachweislich helfen, hat jeder Mensch auch seinen eigenen Weg, seine Zufriedenheit zu finden und seine oft unbewussten Ressourcen zu nutzen. Dabei möchte ich Sie unterstützen, um Mut zu schöpfen, mehr Vertrauen in die Fähigkeiten der eigenen Sinne, des Körpers, der Emotionen und der Gedanken zu entfalten. Dabei ist mir ein wohlwollender, gleichberechtigter, therapeutischer Kontakt sehr wichtig.

Im Mittelpunkt steht dabei die Verbesserung des bewussten Umgangs mit sich selbst und den Mitmenschen. Wichtig ist mir, in der Therapie einen inneren Raum anzubieten, in dem Sie aufgefangen werden – und so sein dürfen, wie Sie wirklich sind.

%d Bloggern gefällt das: