ACE-Test, Pyramide, Kindheitstrauma, childhood trauma

Kindheitstrauma-Störung (cPTSD): ACE-Test kostenlos online

ACE-Test zu Kindheitstrauma

ACE in ACE-Test steht für Adverse Childhood Experiences (Belastende Kindheitserfahrungen). Unter diesem Namen lief eine Untersuchung, zur Erfassung von Kindheitstraumata unter mehr als 17.000 Erwachsenen in den USA. Die Studie zeigte deutlich den Zusammenhang zwischen Kindheitstrauma und psychischer und körperlicher Gesundheit der Betroffenen im weiteren Leben. Ein Video zu den Erkenntnissen der ACE-Studie auf Englisch findet sich hier: 

ACE-Test Fragen

Hier folgen die 10 Fragen, die den Studienteilnehmern im ACE-Test vorgelegt wurden: 

(1) Hat Sie ein Elternteil oder ein anderer Erwachsener im Haushalt oft oder sehr oft gepackt, geschlagen oder Gegenstände nach Ihnen geworfen oder so hart zugeschlagen, dass Sie Spuren davon getragen haben oder verletzt wurden?

(2) Hat ein Erwachsener oder eine Person, die mindestens 5 Jahre älter war als Sie, Sie angefasst oder betastet oder Sie dazu gebracht, seinen Körper in sexueller Weise zu berühren oder hat oraler, analer oder vaginaler Sexualverkehr stattgefunden bzw. gab es derartige Versuche?

(3) Hat Sie ein Elternteil oder ein anderer Erwachsener im Haushalt oft oder sehr oft beschimpft, beschuldigt, entwertet oder gedemütigt oder so gehandelt, dass Sie Angst hatten, körperlich verletzt zu werden?

(4) Hatten Sie oft oder sehr oft nicht genügend zu Essen, mussten schmutzige Kleidung tragen oder hatten niemanden, der Sie beschützt oder Ihre Eltern waren zu betrunken oder zu high, um sich um Sie zu kümmern oder um Sie zu einem Arzt zu bringen, wenn es erforderlich war?

(5) Haben Sie sich oft oder sehr oft so gefühlt, als ob niemand in Ihrer Familie Sie liebt oder denkt, Sie wären wichtig oder einzigartig, oder Ihre Familienmitglieder haben sich nicht umeinander gekümmert, hatten keine Nähe zueinander oder haben sich nicht gegenseitig unterstützt?

(6) Wurde Ihre Mutter oder Stiefmutter oft oder sehr oft geschubst, gepackt, geschlagen oder wurde sie mit Gegenständen beworfen oder getreten, gebissen, mit der Faust oder mit einem harten Gegenstand geschlagen oder mehrfach für einige Minuten geschlagen oder mit einem Messer oder einer Schusswaffe bedroht?

(7) Haben Sie bei jemandem gewohnt, der Alkoholprobleme hatte oder andere Drogen missbraucht hat?

(8) War ein Familienmitglied depressiv oder psychisch krank, oder hat ein Familienmitglied einen Selbstmordversuch unternommen?

(9) Waren Ihre Eltern jemals getrennt voneinander oder geschieden?

(10) War ein Familienmitglied im Gefängnis?

ACE-Test Score

Alle zehn Fragen des ACE-Tests sollten von den Studienteilnehmern beantwortet werden. Für jede Bestätigung wird ein Punkt vergeben. Der Gesamtwert aller zehn Fragen ergibt den ACE-Score und beschreibt die persönliche Belastung durch ein Kindheitstrauma.

ACE-Test andere Formen von Kindheitstrauma

Es gibt zahlreiche weitere Kindheitstraumata (https://www.praxis-psychologie-berlin.de/die-haesslichen-geheimnisse-des-kindheitstraumas/). Der ACE-Test beschränkt sich jedoch auf die zehn häufigsten Formen von Kindheitstrauma.

ACE-Test Beurteilung

Je höher Ihr ACE-Test-Wert ist, umso höher ist auch das Risiko gesundheitlicher, sozialer und emotionaler Probleme. Die Punktzahl summiert die Arten von toxischem Stress durch ein Kindheitstrauma, und gibt Hinweise auf statistische Gesundheitsrisiken: Ab einem ACE-Test-Wert von 4 steigt die Wahrscheinlichkeit einer chronischen Lungenerkrankung auf das 390-Fache, das einer Hepatitis um das 240-Fache, das einer Depression auf 460-Fache und das eines Selbstmordversuchs auf 1220-Fache, jeweils im Vergleich zu den entsprechenden Gefährdungen in der Allgemeinbevölkerung.

Aber auch niedrige Werte im ACE-Test haben schwerwiegende Folgen. Bei einem ACE-Test-Wert von nur 1 verdoppelt sich das Risiko, Alkoholiker zu werden. Ein ACE-Wert von 2 bedeutet ein vierfach erhöhtes Risiko für Alkoholabhängigkeit, und ein ACE-Wert von 3 kann chronische Depressionen zur Folge haben.

Die Ergebnisse der ACE-Studie

Die Ergebnisse der ACE-Test in der Studie lassen sich wie folgt zusammenfassen:

Kindheitstraumata ist in allen Bevölkerungsschichten häufig und hat einen deutlichen Einfluss auf die spätere Gesundheit. Fast zwei Drittel der Befragten hatten mindestens ein Kindheitstrauma erlebt (ACE-Test Score > 0). Bei 12,5 Prozent der Personen (jedem Achten) zeigte der ACE-Test sogar vier oder mehr Kindheitstrauma-Erlebnisse in der Kindheit.

Je häufiger und intensiver die Erfahrungen mit einem Kindheitstrauma waren, umso negativer ist der Einfluss auf die spätere Gesundheit. Wenn sechs oder mehr Traumatisierungen in der Kindheit vorliegen (ACE-Test-Wert >6), verringert sich die Lebenserwartung um durchschnittlich 20 Jahre. Mögliche Ursachen sind:

  • Rauchen,
  • Alkohol- oder Drogenmissbrauch,
  • Leber-, Herz- oder Lungenerkrankungen,
  • Depression und andere psychischen Störungen, einschließlich mit Unter- oder Übergewicht,
  • Selbstmord und Selbstmordversuche,
  • Totgeburten,
  • unterschiedliche Krebsarten,
  • sexuell übertragbare Krankheiten und 
  • Knochenbrüche.

Die eigene Kindheit zu verstehen, ermöglicht aber nicht nur, Hilfe in Anspruch nehmen zu können, um möglichen Risiken zu kennen und deren Folgen zu vermeiden. Es geht vor allem darum, aus Leid herauszuwachsen und den ganzen Reichtum der Gefühle zurückzugewinnen. (https://www.praxis-psychologie-berlin.de/hoffnung-und-resilienz-nach-kindheitstrauma/ und https://www.praxis-psychologie-berlin.de/umgang-mit-angst-oder-kontrollverlust/ )

Quellen:

https://stopabusecampaign.org/take-your-ace-test/what-does-your-ace-score-mean/

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert